Passwort vergessen?

Benutzername und Passwort:
Benutzen Sie die gleichen Zugangsdaten wie bei der Anmeldung im Intranet des ASB.

Stunden- und Vertretungsplan

Anna-Siemsen-Berufskolleg
Hermannstraße 9
D-32051 Herford

Fon 05221 132900
Fax 05221 132949

Fachoberschule Gesundheit und Soziales (FHR) Schwerpunkt Gesundheit, 2-jährig

Liebe Interessentin, lieber Interessent,

die zweijährige Fachoberschule bietet die Möglichkeit, sich im Berufsfeld Gesundheit zu orientieren, ohne sich schon auf einen bestimmten Beruf festzulegen. Zusätzlich kann man mit dem Abschluss der Klasse 12 die Allgemeine Fachhochschulreife (FHR) erreichen, die zu einem Studium an allen deutschen Fachhochschulen berechtigt. 

Die FOS ist ausgerichtet auf die Studierfähigkeit; sie vertieft und erweitert einerseits die Allgemeinbildung, andererseits vermittelt sie fachtheoretische Bildungsinhalte im berufsbezogenen Bereich. Besonderen Wert wird daher auf die Entwicklung und Übung fachspezifischer Methoden und Arbeitsformen gelegt, um das selbstständige Arbeiten zu fördern.

Die FOS ist die ideale Kombination aus berufspraktischen und schulischen Inhalten.

Aufnahmevoraussetzungen

Fachoberschulreife, d.h. Abschluss der Sekundarstufe I aus Haupt-, Real-, Gesamt- oder Zweijähriger Berufsfachschule oder die Versetzung in die Jahrgangsstufe 10 einer gymnasialen Oberstufe.

Organisation der Ausbildung

Das erste Jahr (Klasse 11) wird in Teilzeitform absolviert:
Die Schülerin / der Schüler ist an 1,5 Tagen in der Schule und an 3,5 Tagen als Praktikant / Praktikantin im Betrieb. Das zweite Jahr (Klasse 12) ist ein Vollzeitschuljahr mit 32 Unterrichtsstunden.

Praktikum
  • Ziel des Praktikums ist eine berufliche Orientierung durch das Kennenlernen eines Berufsfeldes.
  • Das Praktikum beginnt zum 1. August und endet zum 31. Juli des Folgejahres.
  • Die Praktikumsstelle wird nicht von der Schule gestellt, sondern muss eigenständig gesucht werden.
  • Das Praktikum muss in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb oder in einem von der Schule genehmigten Betrieb absolviert werden.
  • Die Anleitung muss durch eine Fachkraft sichergestellt sein.
  • Mit dem Praktikumsbetrieb muss ein Vertrag abgeschlossen werden, der sich nach den gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen richtet.
  • Dieser Vertrag muss vor Praktikumsbeginn von der Schule genehmigt werden.

Mögliche Praktikumsbetriebe sind:

  • Krankenhäuser
  • Reha-Kliniken
  • Alten- und Pflegeeinrichtungen
  • Tagespflege
  • Arzt- und Zahnarztpraxen
  • Reha-Sport-Zentren
Fächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Gesundheitswissenschaften
  • Pflegewissenschaften
  • Erziehungswissenschaften
  • Mathematik
  • Biologie
  • Informatik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch 

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch
  • Religionslehre
  • Sport /Gesundheitsförderung
  • Politik /Gesellschaftslehre
  • InBe (Ind. Begleitung)
Abschluss und Zusatzqualifikationen

Ziel der Fachoberschule ist die Allgemeine Fachhochschulreife (Fachabitur) mit der Berechtigung zur Aufnahme von Fachhochschulstudiengängen im Bundesgebiet. Außerdem werden berufsbezogene Kenntnisse erworben, die für ein Fachhochschulstudium (z.B. Pflegemanagement) oder für einen Ausbildungsberuf im Berufsfeld des Gesundheitswesens von Vorteil sind.

Kosten und finanzielle Förderung
  • Erstattung der Fahrtkosten in Klasse 11 (bei über 5 km, rückwirkend, auf Antrag)
  • Jeweils für Fahrten zwischen Wohnort und Schule sowie Wohnort und Praktikumsbetrieb
  • Schülerjahreskarten in Klasse 12 (bei Entfernung über 5 km)
  • Eigenanteil für Bücher
  • Kennenlernfahrt
  • Exkursionen und Lektüren

Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen ist eine BAföG-Förderung möglich. Das zuständige BAföG-Amt Ihres Wohnortes kann Ihnen dazu Auskunft geben.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Standort Elverdissen:
Brandheidestraße 6
32052 Herford