Passwort vergessen?

Benutzername und Passwort:
Benutzen Sie die gleichen Zugangsdaten wie bei der Anmeldung im Intranet des ASB.

Stunden- und Vertretungsplan

Anna-Siemsen-Berufskolleg
Hermannstraße 9
D-32051 Herford

Fon 05221 132900
Fax 05221 132949

Berufsfachschule Assistent/in für Ernährung und Versorgung/ Servicekraft

Sie sind freundlich, teamfähig und haben Interesse am Umgang mit Menschen?

Dann ist die vielseitige Ausbildung zur/zum Assistenten/Assistentinnen für Ernährung und Versorgung die richtige für Sie!

Die Ausbildung umfasst ein breit gefächertes Arbeitsfeld. Sie lernen sowohl die Lebensmittelproduktion und den Verkauf von Produkten, als auch personenbezogene Versorgungs- und Dienstleistungen kennen.

Die Ausbildung endet mit einer Prüfung und führt zu einem Berufsabschluss nach Landesrecht und der Fachoberschulreife.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Zweijährige Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 (oder einen gleichwertigen Abschluss) erworben und die zehnjährige Vollzeitschulpflicht erfüllt hat.

Praktikum

Die Gesamtzeit der Praktika in Unter- und Oberstufe beträgt 16 Wochen in Betrieben

  • der Hauswirtschaft
  • des Gastgewerbes
  • des Nahrungsmittelhandwerks

Diese Praktika werden schulisch vorbereitet, begleitet und im Anschluss ausgewertet.

Lernfelder

Die theoretischen Unterrichtsinhalte sind in Lernfelder nach berufstypischen Situationen gegliedert und werden durch fachpraktischen Unterricht unterstützt.

Lernfeld 1: In einem Betrieb des Fachbereichs mitarbeiten

Lernfeld 2: Bistroangebote produzieren

Lernfeld 3: Mahlzeiten produzieren

Lernfeld 4: Ausgewählte Dienstleistungen anbieten und ausführen

Lernfeld 5: Waren beschaffen und lagern

Lernfeld 6: Zielgruppenorientierte Verpflegungsangebote produzieren und anbieten

Lernfeld 7: Personenbezogene haushaltsnahe Dienstleistungen anbieten und ausführen

Lernfeld 8: Produkte und Dienstleistungen vermarkten

Abschluss und Perspektiven

Die Ausbildung führt zum Berufsabschluss "Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung“. Schwerpunkt Service. Außerdem ermöglicht sie den Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 oder den Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife.

Sie können nach der Ausbildung

  • in der Gastronomie und in Hotels,
  • im Lebensmitteleinzelhandel (z. B. Bäckereien, Fleischereien),
  • in Wohngruppen, Kindertagesstätten, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern,
  • in Dienstleistungsagenturen und Catering-Unternehmen
  • und in Privathaushalten

arbeiten.

Dieser Bildungsgang bietet auch eine Grundlage zur Weiterqualifizierung als

  • Restaurantfachfrau/-mann
  • Hotelfachfrau/-mann
  • Köchin/Koch
  • Fachkraft für Lebensmitteltechnik

oder zur schulischen Weiterbildung in der Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft mit dem Ziel die Fachhochschulreife zu erlangen.

Kosten und finanzielle Förderung

Ausbildungskosten: für Schulbücher (im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen), Werkgeld, weißer Kittel, Klassenfahrt (verpflichtend), Exkursionen, Besichtigungen, Projekte.

Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen ist eine BAföG-Förderung möglich. Das zuständige BAföG-Amt Ihres Wohnortes kann Ihnen dazu Auskunft geben.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Standort:
Hermannstraße 9
32051 Herford